Rubrik: Sport
Diesen Beitrag jetzt bestellen

Bestellen Sie jetzt diesen Beitrag auf einem Medium nach Ihrer wahl.
Beitrag: Ein Meissner fährt nach Rio

Ein Meissner fährt nach Rio

Krimi in Leipzig Anton – Benzien fahren zu Olympia


Knallharte Qualifikationsnormen für die Olympiade in Rio bei den Kanuslalomartisten. Die nationale Qualifikation spielte nach Augsburg den letzten Akt im Markkleeberger Wildwasserkanal. Der Leipziger C 2 kam aus Augsburg als führendes Team auf die Heimanlage. Nach Tag 1 und einem verpatzen Lauf liegen Franz Anton und Jan Benzien nur auf Rang drei. Die Müller Zwillinge aus Halle führen, für das Leipziger Weltmeisterboot muss unbedingt ein optimaler zweiter Tag her, sonst findet Olympia ohne Franz und Jan statt.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


AC Meissen auf Entdeckertour

Es hat schon Symbolcharakter, der Athlet und die Wellblechhalle als Staffage für das Gruppenbild mit... [zum Beitrag]

22. Januar Oberau Waldbad

Am Sonntag findet in Oberau das Motorsportevent des Winters statt. Bei "DRIFT ON ICE" treten... [zum Beitrag]

Pokal der Blauen Schwerter

Am Sonnabend fand in der Gewichtheberhalle in Meissen das älteste Gewichtheberturnier Europas statt.... [zum Beitrag]

Knappe Geschichte

Über Kampf zum Sieg: der AC Meissen im Bundesligaduell gegen SG Eibau [zum Beitrag]

Nachwuchs trainiert beim AC Meissen

Der AC Meissen und seine Nachwuchsarbeit. Schön wäre es, wenn immer so ein Leben - wie bei unseren... [zum Beitrag]

Das Jubiläum - 60 x Hallenturnfest

Ganz kurz und knapp, sozusagen mit Überschlag und Tsukahara, sehen Sie die 60. Auflage des Meissner... [zum Beitrag]

Eisbaden im Lößnitzbad

Die große Badewanne im Radebeuler Lößnitzbad ist zugefroren. Doch der Schein trügt, Winterschwimmen oder... [zum Beitrag]

Scheibensteckertango oder von der...

Scheibenstecker sind die fleissigen Helfer im Hintergrund, ohne die keine Athletikveranstaltung über die... [zum Beitrag]

AC Meissen - SV Empor Berlin

Gewichtheben 1. Bundesliga. Der Gastgeber ging als klarer Favorit in das Duell mit den Berlinern. Mit viel... [zum Beitrag]