Datum: 11.09.2017
Rubrik: Nachrichten
Diesen Beitrag jetzt bestellen

Bestellen Sie jetzt diesen Beitrag auf einem Medium nach Ihrer wahl.
Beitrag: Ende der Grillsaison?

Ende der Grillsaison?

Meissner Stadträte beraten zur Zukunft des öffentlichen Grillplatzes


or sechs Jahren nahm eine Idee Gestalt an, die schon länger vor sich hin schmorte: Meissen sollte einen öffentlichen Grillplatz bekommen. Erster untersuchter Standort war die Elbwiese zwischen Eisenbahnbrücke und Triebischmündung. Dagegen gab es massiven Widerstand einiger Stadträte – und so einigte man sich auf den Radweg unterhalb des Aktis.
Seit mehr als fünf Jahren wird die Grillschale nun genutzt und die Probleme häufen sich. Fast täglich liegt Müll auf dem Areal, regelmäßig wird Unrat verbrannt. Der Grillplatz ist so zu einem teuren Ärgernis für die Stadt Meissen geworden.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


25 Jahre VGM

25 Jahre Verkehrsgesellschaft Meissen. Beim Tag der offenen Tür spielte die Historie des... [zum Beitrag]

„Schalt mal ab!“

Gemeinsam mit den Stadtwerken führt die Stadt jährlich einen Energiesparwettbewerb an Meissens Schulen... [zum Beitrag]

108° Oechsle

Vor 18 Jahren hat der Tourismusverein Meissen damit begonnen an verschiedenen Stellen der Altstadt... [zum Beitrag]

15. Bergpokalrennen

Am vergangenen Sonntag fand in der Gemeinde Klipphausen die 15. Auflage des Bergpokals statt. Wir waren... [zum Beitrag]

Vorhang auf - Manege frei

Seit bereits drei Jahren gibt es eine besondere Kooperation zwischen der Meissner Afra-Grundschule und... [zum Beitrag]

Wo liegt denn Jesseritz?

Es gibt im Landkreis Meissen einen Ort namens Jesseritz. In Jesseritz gibt ganze sieben Einwohner, zwei... [zum Beitrag]

Poller mögen keine Hunde

Nachdem zu Beginn der Woche die Anlieferzeit für die Geschäfte der Burgstraße durch das Aufhängen der... [zum Beitrag]

CDU – Wegbereiter der AfD

Es ist ein regenverhangener Morgen an diesem Wahlsonntag in Meissen. Das neue Pflaster des... [zum Beitrag]

Weihnachtsschmuck sorgt für Stillstand

Das ging nach hinten los! Anwohner, Geschäftsinhaber und Lieferanten hatten sich ganz gut an die... [zum Beitrag]