Datum: 11.09.2017
Rubrik: Nachrichten
Diesen Beitrag jetzt bestellen

Bestellen Sie jetzt diesen Beitrag auf einem Medium nach Ihrer wahl.
Beitrag: Ende der Grillsaison?

Ende der Grillsaison?

Meissner Stadträte beraten zur Zukunft des öffentlichen Grillplatzes


or sechs Jahren nahm eine Idee Gestalt an, die schon länger vor sich hin schmorte: Meissen sollte einen öffentlichen Grillplatz bekommen. Erster untersuchter Standort war die Elbwiese zwischen Eisenbahnbrücke und Triebischmündung. Dagegen gab es massiven Widerstand einiger Stadträte – und so einigte man sich auf den Radweg unterhalb des Aktis.
Seit mehr als fünf Jahren wird die Grillschale nun genutzt und die Probleme häufen sich. Fast täglich liegt Müll auf dem Areal, regelmäßig wird Unrat verbrannt. Der Grillplatz ist so zu einem teuren Ärgernis für die Stadt Meissen geworden.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Keyboard, Taschenrechner und Bankdrücken

Nicole Riethausen erkundet eine Meissner Oberschule. [zum Beitrag]

Zwischen Ablehnung und Euphorie

Auf 1000 Seiten hat die Stadtverwaltung Meissen das Zahlenwerk für die Finanzplanung der Jahre 18 und 19... [zum Beitrag]

Fachoberschule oder berufliches...

Am Sonnabend herrschte im Beruflichen Schulzentrum Meissen Hochbetrieb. Interessierte Jugendliche... [zum Beitrag]

GroKo: Geert Mackenroth zur Lage

[zum Beitrag]

Mein erstes Konzert

Am Sonnabend hatte die Musikschule Meissen ihre Türen ganz weit geöffnet. Kleine Interessenten erkundeten... [zum Beitrag]

Haushaltsrede des...

Falk-Werner Orgus zum Doppelhaushalt 2018/19 [zum Beitrag]

Sturmschäden auch am Hamburger Hof

Nachdem die Notreparatur am Dach des Meissner Kornhauses schnell durchgesetzt werden konnte, fragten sich... [zum Beitrag]

Brand im Wasserhof

In den Morgenstunden des 14. Februar brannte ein Gebäude des Wasserhofs in Ullendorf in der Gemeinde... [zum Beitrag]

Haushaltsrede des Vorsitzenden der...

Wolfgang Tücks zum Doppelhaushalt 2018/19 [zum Beitrag]