Rubrik: Kultur
Diesen Beitrag jetzt bestellen

Bestellen Sie jetzt diesen Beitrag auf einem Medium nach Ihrer wahl.
Beitrag: Auf den Spuren des weißen Goldes

Auf den Spuren des weißen Goldes

Meissner Porzellankünstler zu Besuch in China


Im August besuchte der chinesische Künstler und Kunsttheoretiker Bai Yi das Atelier Ehret in der Görnischen Gasse in Meissen. Hier stellt Ehret seit dem auch die chinesische Porzellankunst des Künstlers aus. Durch eine Kooperation und den künstlerischen Ausstausch der beiden Künstler, soll nun auch Ehret und Gaube eine Bühne in dem Atelier Bai Yi´s geboten werden. Zum Kennenlernen flogen beide in die Heimat des chinesischen Künstlers.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Das Kornhaus - 600 Jahre glanzvolle...

Der Burgberg hoch über der Elbe. Das Areal gilt als Wiege Sachsens, Albrechtsburg, Bischofsturm, Dom.... [zum Beitrag]

Figurentheater

Das Gut Gödelitz liegt gewissermaßen im Grenzgebiet zwischen den Kreisen Meissen und Mittelsachsen. Hier... [zum Beitrag]

Freche Kunst im Kreditinstitut

Unter dem Motto „Inspiration im Einklang“ wurde am Freitag die Ausstellung des Karikaturisten Lutz... [zum Beitrag]

“Ich sehe etwas, was du nicht siehst...“

Im Meissner Dom gibt es während der Winterferien für Kinder viel zu entdecken. Noch bis zum 24. Februar... [zum Beitrag]

Advent in der Glaswerkstatt

Am 3. Adventswochenende gab es in der Gemeinde Klipphausen gleich mehrere weihnachtliche Veranstaltungen... [zum Beitrag]

„Staffel-Kugel“ weitergereicht

Ab ersten Februar läuft das Meissner Stadttheater unter neuer Regie. Die offizielle Amtsübergabe von... [zum Beitrag]

Virtuelle 3D-Technik

Im November letzten Jahres berichteten wir vom Aufbau des sogenannten Kaiserpanoramas im Meissner... [zum Beitrag]

Aurora im Elbland

So schön kann ein Morgen im Elbland sein. Die Sonne geht über der Lausitz auf und Licht und Schatten... [zum Beitrag]

Spaar im Winterschlaf

Winterliche Impressionen vom kleinsten Gebirge Sachsens [zum Beitrag]