Datum: 08.10.2018
Rubrik: Nachrichten
Diesen Beitrag jetzt bestellen

Bestellen Sie jetzt diesen Beitrag auf einem Medium nach Ihrer wahl.
Beitrag: Karpfen und Steinpilze

Karpfen und Steinpilze

Fischzug in der Teichwirtschaft Schönfeld


Herbstliche Idylle am Dammühlenteich zwischen Schönfeld und Cunnersdorf. Nur die Blasmusikklänge deuten schon von weitem darauf hin, dass hier und heute die größte Veranstaltung des Jahres stattfindet. Das Abfischen.
Seit Tagen hatten Mitarbeiter der Teichwirtschaft Schönfeld das Wasser im 15 Hektar großen Dammühlenteich abgelassen. Punkt 9.00 Uhr beginnt das Schaufischen. Kescher für Kescher wuchten die Binnenfischer die Karpfen auf das Sortierband. In diesem Jahr gibt so viel Beifang wie noch nie. Die winzigen Schleie haben sich 2018 gut vermehrt. Den Karpfen aber war es zu warm.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Kein Aufzugswetter!

Nur 20 Stunden funktionierte der Schrägaufzug am Meissner Burgberg. Am Mittwoch wurde die zweimonatige... [zum Beitrag]

Weihnachtliche Spende

Der Sportverein Fortschritt Meißen West 1990 kann sich über eine Spende in Höhe von rund 450€ freuen.... [zum Beitrag]

Heute kam der Nikolaus...

Es sind nur noch wenige Tage bis zum Weihnachtsfest. Die Vorfreude steigt von Woche zu Woche. Für die... [zum Beitrag]

Betriebsbereit für einen Monat?

Fast planmäßig fährt der Panoramaaufzug am Meissner Burgberg wieder. Wie die Stadtverwaltung Meissen dazu... [zum Beitrag]

Tickende Zeitbomben

Es gibt Baumaßnahmen, die wollen einfach kein Ende nehmen. Vor einem Jahr wurde der Abschluss der... [zum Beitrag]

Eine schier unendliche Geschichte

Das war zur Einwohnerfagestunde in der letzten Sitzung des Bauausschusses des Meissner Stadtrates. Der... [zum Beitrag]

Blick in den Wasserspeicher

Letzte Woche fand am neu gebauten Trinkwasserhochbehälter am Kynastweg ein Tag der offenen Tür statt.... [zum Beitrag]

Sinnvolle Projekte?

Ein Thema beschäftigt Meissen nun schon seit Jahren. Nach Abschluss der Sanierung der Altstadt müssen... [zum Beitrag]

Das Grün bleibt!

Aus der Stadtverwaltung kam die Idee, den kleinen Platz hinter der Frauenkirche umzugestalten. Als die... [zum Beitrag]