Datum: 05.12.2018
Rubrik: Kultur
Diesen Beitrag jetzt bestellen

Bestellen Sie jetzt diesen Beitrag auf einem Medium nach Ihrer wahl.
Beitrag: Micha Winkler zwischen Afrika und Erzgebirge

Micha Winkler zwischen Afrika und Erzgebirge

Weihnachtsmärchen „Kathrinchen Zimtstern“


Letzte Probe für das Weihnachtsmärchen „Kathrinchen Zimtstern, die Geschichte vom verschwundenen Engelchen" im Dresdner Kabarett „Breschke und Schuch." An der Posaune der Meissner Kunst- und Kulturpreisträger Micha Winkler, der die musikalische Umsetzung der fantasievollen und spannenden Geschichte rund um typische Figuren aus der erzgebirgischen Volkskunst geleistet hat.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Eine Ratte im Dinoreich

In der Zeitenströmung im Dresdner Industriegelände wird aktuell die urzeitliche Ausstellung „DINO WORLD"... [zum Beitrag]

Begegnung mit Louise Otto-Peters

Unter dem Motto „Wir wollen lieber fliegen als kriechen" fand am Vorabend des internationalen Frauentages... [zum Beitrag]

Keinen Bock auf Rockerrente

Dieter Hertrampf alias „Quaster" kommt im April ins Theater Meissen. Der Gitarrist und Sänger der... [zum Beitrag]

Sonderausstellung zum 200. Geburtstag

2019 steht in Meissen ganz im Zeichen von Louise Otto-Peters. Anlässlich des 200. Geburtstages der in der... [zum Beitrag]

Der Weihnachtsmarkt in Weinböhla

[zum Beitrag]

Weihnachtsmarkt in der...

[zum Beitrag]

Der Minnesänger aus Meissen

Am 29. November jährte sich der 700. Todestag des im Mittelalter berühmten Minnesängers Heinrich von... [zum Beitrag]

Der Weihnachtsmarkt in Meissen

[zum Beitrag]

Cowboys und Indianer vereint

Das ist der Eingang zur High Noon Ranch - der Heimat des Westernklubs Sioux KEHA in Weinböhla am... [zum Beitrag]