Datum: 13.12.2018
Rubrik: Kultur
Diesen Beitrag jetzt bestellen

Bestellen Sie jetzt diesen Beitrag auf einem Medium nach Ihrer wahl.
Beitrag: Der Minnesänger aus Meissen

Der Minnesänger aus Meissen

Die historische Berühmtheit bekommt in ihrer Geburtsstadt wenig Aufmerksamkeit


Am 29. November jährte sich der 700. Todestag des im Mittelalter berühmten Minnesängers Heinrich von Meißen, genannt Frauenlob. In seiner Geburtsstadt setzt sich in erster Linie das Hahnemannzentrum für die Erinnerungskultur um den späteren ersten Mainzer Hofsänger ein.

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Ein Museum für „Nobody“

Die Stadt Lommatzsch ist seit Sonnabend um eine Attraktion reicher. Im neu sanierten „Budenhaus" am... [zum Beitrag]

Weißer Elefant in Coswig

Noch bis zum 12. Mai werden Kunstwerke aus Porzellan von der Meißner Künstlergruppe „Weißer Elefant“ im... [zum Beitrag]

Begegnung mit Louise Otto-Peters

Unter dem Motto „Wir wollen lieber fliegen als kriechen" fand am Vorabend des internationalen Frauentages... [zum Beitrag]

Am Wochenende ist Grafikmarkt

Zum bereits 19. Mal wird am Wochenende der Grafikmarkt in der Albrechtsburg stattfinden. Zum ersten Mal... [zum Beitrag]

Für Louise

Kürzlich endete die Sonderausstellung im Meissner Stadtmuseum zum Wirken der im 19. Jahrhundert lebenden... [zum Beitrag]

Das kulturelle Highlight rechts der Elbe

Zum 15. Mal lockte das Kunstfest tausende Besucher auf das Veranstaltungsgelände rings um die... [zum Beitrag]

High Noon im Kunstverein Meissen

Noch bis zum 22. Juni werden im Meissner Kunstverein  Kulizeichnungen und Acrylarbeiten der Dresdner... [zum Beitrag]

Das 9. Meißner Literaturfest wirft...

Das Literaturfest hat sich über die Jahre einen festen Platz im Veranstaltungskalender der Stadt Meissen... [zum Beitrag]

KAFF & KOSMOS Vol. 2

Theatershow vom 30.03.2019 [zum Beitrag]