Datum: 16.01.2019
Rubrik: Nachrichten
Diesen Beitrag jetzt bestellen

Bestellen Sie jetzt diesen Beitrag auf einem Medium nach Ihrer wahl.
Beitrag: Plossen mehrfach dicht

Plossen mehrfach dicht

Polizeibeamte müssen eingreifen


Bei leichtem Nieselregen kam es am Dienstag in Meissen mehrfach zu Problemen in der Plossenkurve. Das starke Aufkommen talwärts fahrender LKW sorgte für Stillstand bergauf. Einige LKW hatten dann Probleme, mit der nassen Fahrbahn. Dies wurde noch verstärkt, als Verkehrsteilnehmer die äußere Fahrbahn der Plossenkurve zustellten. Erst durch das Eingreifen einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Meissen konnte die Situation aufgelöst werden. Bei regennasser Fahrbahn kommt es auf der Wilsdruffer Straße im Bereich Plossenkurve regelmäßig zu Problemen mit LKW.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Wir trinken uns das Leben schön!

Unter dem Motto „Wir trinken uns das Leben schön!" hatten sich am Freitag Freunde des sächsischen Weins im... [zum Beitrag]

Aldi raus – Post rein!

Jahrelang beschäftigte die Meissner, was aus dem Gebäude des Aldi-Supermarktes im Meissner Stadtteil... [zum Beitrag]

Sächsische Unternehmerinnen...

Am Wochenende wurde in der Staatlichen Porzellan-Manufaktur Meissen der Gründerinnenpreis 2019 verliehen.... [zum Beitrag]

Mit Kelch und Krone

Es ist ein festes Ritual. Einmal im Jahr lädt die 1. Sächsische Weinkönigin die Majestäten der folgenden... [zum Beitrag]

Die Muse revoltiert

Mit einer musikalisch-schauspielerischen Performance von Schülerinnen und Schülern aus den Meissner... [zum Beitrag]

Kampfkunstschule erhält Spende

Auch in diesem Jahr wurden die Einnahmen aus dem Getränkeverkauf beim städtischen Neujahrsempfang für... [zum Beitrag]

Die Kairos Methode

Das Krankheitspanorama hat sich in den letzten Jahren dramatisch verändert. Regelmäßig wird über neue... [zum Beitrag]

Alles wird immer teurer

Alles wird immer teurer. Das betrifft insbesondere die kommunalen Bauvorhaben. Aktuell spüren das die... [zum Beitrag]

Baustart am Druckhaus

Am Freitag war Startschuss. Vertreter der WohnartPlus und der Servicewohnen DSW waren aus Dresden... [zum Beitrag]