Datum: 10.12.2019
Rubrik: Nachrichten
Diesen Beitrag jetzt bestellen

Bestellen Sie jetzt diesen Beitrag auf einem Medium nach Ihrer wahl.
Beitrag: Wo ist das Geländer hin?

Wo ist das Geländer hin?

Schutzmauer derzeit ohne Geländer


Seit mehreren Wochen fehlen viele Meter des Geländers auf der Hochwasserschutzwand in Meissen, Siebeneichener Straße. Anwohner hatten Schrottdiebe als Verursacher vermutet. In der Stadt Meissen war zum Thema nichts bekannt. Auf Nachfrage teilte das zuständige Landesamt für Straßenbau und Verkehr nun mit, dass es sich bei dem abgebauten Geländer auf der Stützwand um die Beseitigung von Gewährleistungsmängeln handelt.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


60 Jahre aktiv

Am Rande des legendären Pokalturniers der Blauen Schwerter im letzten Jahr hatte Jürgen Grellmann... [zum Beitrag]

Neuer Anlauf zum Welterbe

Vor zehn Jahren hatte Meissen nach dem Welterbe-Titel der UNESCO gegriffen, war aber damals im... [zum Beitrag]

Wertarbeit wehrt sich

In einer mehrstündigen Aktion wurde am heutigen Vormittag das erste Stück des Triebischstegs abgerissen.... [zum Beitrag]

Frischer Wind bei Jugendfragen

Wohl auch wegen des immer noch hohen Altersdurchschnitts im Meissner Stadtrat fielen die Akteure des... [zum Beitrag]

Gedenken an Martin Raupp

Martin Raupp war von 2002 bis 2015 Meissens Wirtschaftsförderer. Daneben hat er sich als Vorstand des... [zum Beitrag]

Brück & Sohn im Archiv

Das, was der Chef des Meissner Kulturvereins Daniel Bahrmann hier in die Räume des Stadtarchivs Meissen... [zum Beitrag]

Angebot > Nachfrage

In einem Coswiger Unternehmen für Bremsbelagtechnologie, fand letzte Woche ein Pressetermin zu gleich... [zum Beitrag]

Stadtrat „altert“ sprunghaft

Der neue Meissner Stadtrat ist gerade mal ein halbes Jahr im Amt, da gibt es bereits den ersten... [zum Beitrag]

Plossen #4 - Diskussion nicht nur um...

Es gibt wohl kaum ein Thema, das die politischen Akteure in Meissen mehr spaltet als der geplante Ausbau... [zum Beitrag]