Datum: 29.07.2020
Rubrik: Nachrichten
Diesen Beitrag jetzt bestellen

Bestellen Sie jetzt diesen Beitrag auf einem Medium nach Ihrer wahl.
Beitrag: … und es wird noch teurer!

… und es wird noch teurer!

Triebischsteg in der Kritik


Einer, der dem Projekt und auch dem Prozedere von Beginn an kritisch gegenübersteht, ist Stadtrat Ingolf Brumm. Auch er hatte frühzeitig eine unabhängige Begutachtung des Triebischstegs gefordert und sich geärgert, dass die Verwaltung lediglich den Planer beauftragte, der dann auch noch die Bauleitung übertragen bekam. Er hält diese Konstellation für ungeschickt, auch, wenn sie rechtlich möglich sein sollte.

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Einsatz zum Jubiläum

Anlässlich des 180. Jubiläums der Feuerwehr Meißen führte am Sonnabend ein Autokorso durch Meißen. [zum Beitrag]

Protest gegen Abschiebepraxis

Um Solidarität mit der vor kurzem nach Georgien abgeschobenen Familie Pareulidze zu zeigen, rief das... [zum Beitrag]

Festlicher Trubel im Museumsgelände

Das Motto des diejährigen Festes ist angeleht an den Titel des 23. Bandes der Reiseerzählungen Karl... [zum Beitrag]

Codes of Nature

In den Räumen des Kunstvereins Meißen ist aktuell die Ausstellung mit dem Titel CODES OF NATURE zu sehen.... [zum Beitrag]

Vorfreude auf das Festjahr

In 8 Jahren feiert die Stadt Meißen ihr 1100. Jubiläum. Ende Juni fand im Meißner Ratssaal bereits... [zum Beitrag]

Bewegung durch Spielen

An der Johannesschule fand kürzlich ein kleines Fest statt. Dabei standen Sport und Bewegung im Mittelpunkt. [zum Beitrag]

Wie alt sind die Meißner

Wie sich die Einwohnerentwicklung einer Kommune gestalten wird, das hängt vor allem von der Verteilung in... [zum Beitrag]

Diskussion zu Elternbeiträgen

Dritter Teil der Stadtratsdiskussion zum Thema Elternbeiträge für die Kinderbetreuung. [zum Beitrag]

Trubel in der Altstadt

Der Gassenzauber, am Wochenende des 31. Juli und 1. August, ist zugleich Bergfest und Höhepunkt des... [zum Beitrag]