Datum: 17.11.2020
Rubrik: Nachrichten
Diesen Beitrag jetzt bestellen

Bestellen Sie jetzt diesen Beitrag auf einem Medium nach Ihrer wahl.
Beitrag: Familienfreundliches Meißen

Familienfreundliches Meißen

Elternbeiträge sind vergleichsweise eher teuer


Auf Antrag der Fraktion Die Linke beschloss der Stadtrat von Meißen gegen die Stimmen der Großfraktion das Einfrieren der Elternbeiträgeauf dem derzeitigen Niveau. Dass dieser Beschluss auch einem Vergleich standhält, erläuterte jetzt die zuständige Amtsleiterin. Meißen gehört auch ohne die geplante Erhöhung bereits zu den teuersten Kommunen im Landkreis Meißen, was die Kinderbetreuungskosten für die Eltern angeht.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Glühwein im Lichterglanz

Viele Meißner und Gäste nutzten das Wochenende, um Meißens Altstadt zu besuchen. Kurzfristig hatte das Amt... [zum Beitrag]

Ein Zeichen gegen Gewalt

Anlässlich des internationalen Aktionstages „Nein zu Gewalt an Frauen“ wird auch in Meißen öffentlich auf... [zum Beitrag]

Was interessiert mich mein Beschluss...

Vor fünf Jahren gab es in Meißen detaillierte Pläne, den europaweit bedeutenden Siebeneichener Schlosspark... [zum Beitrag]

Einer zum hinter die Binde kippen

Als Martinswein wird der Jungwein bezeichnet, für dessen Genuss die Weinfässer erstmals am Martinstag –... [zum Beitrag]

Digitaler Adventskalender geplant

Noch ist nicht ganz klar, wie die Lockdown - Regeln in der Adventszeit aussehen werden. Meißen aber ist... [zum Beitrag]

Steg zu kurz?

Der Triebischsteg ist fertig – zumindest zum Teil. So kann der Steg schon benutzt werden, allerdings... [zum Beitrag]

Weihnachtssterne und Glühweintaxi

TvM-Moderatorin Nicole Riethausen hat sich die Adventsaktion der Zaschendorfer Dorfgemeinschaft angesehn. [zum Beitrag]

Neuer Name für Eisenbahnbrücke

Am 11.11. jährte sich zum 200. Mal der Geburtstag des ehemaligen Meissner Bürgermeisters Karl Richard... [zum Beitrag]

Gottesdienst vorm Pflegeheim

Im Hof des Alten- und Pflegeheims an der Köhlerstraße werden aktuell einmal im Monat Gottesdienste durch... [zum Beitrag]