Datum: 18.02.2021
Rubrik: Nachrichten
Diesen Beitrag jetzt bestellen

Bestellen Sie jetzt diesen Beitrag auf einem Medium nach Ihrer wahl.
Beitrag: Zeit ist Geld

Zeit ist Geld

Diskussion zu Ausgaben für ein Provisorium


Nachdem klar war, dass die Questenberg-Grundschule in Meißen keinesfalls zum geplanten Fertigstellungstermin zur Verfügung steht, zeigte sich, dass den Räten auch das Thema Finanzierung nicht ganz klar ist. Martin Bahrmann von der Großfraktion hatte bereits eine massive Kostensteigerung angeprangert. Auch fehlt Räten die nötige Transparenz beim Thema Geld.

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Wo ist das Geld nur geblieben?

Es war ein rechnerischer Kraftakt, den Haushaltsplan der Stadt Meißen für das Jahr 2021... [zum Beitrag]

Hochwasser und Schnee

Über langweiliges Wetter mussten sich die Bewohner des Landkreises Meißen an den letzten Tagen... [zum Beitrag]

Schönheitskur für Böttger

Am Böttger-Denkmal im gleichnamigen Park gegenüber dem Manufaktur-Gebäude laufen derzeit... [zum Beitrag]

Provisorium bekommt Provisorium

Nun ist es passiert Die Schule auf dem Questenberg in Meißen wird später fertig, als geplant. Das... [zum Beitrag]

Entspannung vor dem Tauwetter

Die Elbe-Anrainer bereiten sich auf das Winterhochwasser vor. Noch nutzen die Frachtschiffe die... [zum Beitrag]

Covid statt Schußwunde

Viele Wochen waren Bundeswehrsoldaten im Kreis Meißen im Einsatz, um bei der Bewältigung der... [zum Beitrag]

Plastikmüll im Winterhafen

Schnell steigende Temperaturen innerhalb der letzten Woche ließen den Pegel der Elbe steigen. Die... [zum Beitrag]

Zwischen Schmetterlingen und Freibad

Seit fünf Jahren gibt es in Meißen einen Jugendstadtrat. Zu Beginn wurde die Idee belächelt und als... [zum Beitrag]

Einkaufen nach Termin

Seit dieser Woche können Händler auch in Meißen den sogenannten „Click-and-Collect“ - Service... [zum Beitrag]