Datum: 02.12.2016
Rubrik: Kultur
Diesen Beitrag jetzt bestellen

Bestellen Sie jetzt diesen Beitrag auf einem Medium nach Ihrer wahl.
Beitrag: Auf den Spuren des weißen Goldes

Auf den Spuren des weißen Goldes

Meissner Porzellankünstler zu Besuch in China


Im August besuchte der chinesische Künstler und Kunsttheoretiker Bai Yi das Atelier Ehret in der Görnischen Gasse in Meissen. Hier stellt Ehret seit dem auch die chinesische Porzellankunst des Künstlers aus. Durch eine Kooperation und den künstlerischen Ausstausch der beiden Künstler, soll nun auch Ehret und Gaube eine Bühne in dem Atelier Bai Yi´s geboten werden. Zum Kennenlernen flogen beide in die Heimat des chinesischen Künstlers.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Weihnachtsmarkt in Nossen

[zum Beitrag]

Eine Ratte im Dinoreich

In der Zeitenströmung im Dresdner Industriegelände wird aktuell die urzeitliche Ausstellung „DINO WORLD"... [zum Beitrag]

Der Weihnachtsmarkt in Weinböhla

[zum Beitrag]

Cowboys und Indianer vereint

Das ist der Eingang zur High Noon Ranch - der Heimat des Westernklubs Sioux KEHA in Weinböhla am... [zum Beitrag]

Micha Winkler zwischen Afrika und...

Letzte Probe für das Weihnachtsmärchen „Kathrinchen Zimtstern, die Geschichte vom verschwundenen... [zum Beitrag]

Advent in der WeinErlebnisWelt

[zum Beitrag]

Waffeln, Ziegen, Weihnachtsmann

Einmal im Jahr ist richtig was los, auf dem Hof Hubeny in Seeligstadt. Dann richtet der Heimat- und... [zum Beitrag]

Der Weihnachtsmarkt in Meissen

[zum Beitrag]

Tischlein deck dich

Seit 2002 gibt es am Theater Meissen die Seniorentheatergruppe „Sentha". Das engagierte... [zum Beitrag]