Datum: 15.03.2017
Rubrik: Nachrichten
Diesen Beitrag jetzt bestellen

Bestellen Sie jetzt diesen Beitrag auf einem Medium nach Ihrer wahl.
Beitrag: Wohnen über dem Stollen

Wohnen über dem Stollen

Ehemaliges Scharfenberger Treibhaus soll touristischer Anziehungspunkt werden


Am Schachtberg 12 in Scharfenberg liegt das Wohnhaus von Antje Arlautzki und Andreas Lier. Das Haus hat eine besondere Geschichte, die mit der Bergbauhistorie von Scharfenberg verwoben ist. Als das Paar im Juni 2012 hier einzog, ahnte es noch nicht, dass sich direkt unter ihrem neuen Zuhause ein 60 m tiefer Schacht befindet.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


… und es wird noch teurer!

Einer, der dem Projekt und auch dem Prozedere von Beginn an kritisch gegenübersteht, ist Stadtrat Ingolf... [zum Beitrag]

So geht das nicht!

Auch ohne Corona war klar, dass es der diesjährige Haushalt nur schwer durch die Prüfinstanzen des... [zum Beitrag]

Jungendstadtrat fordert Anerkennung

Seit 4 Jahren gibt es in Meißen einen Jugendstadtrat. Erklärtes Ziel des Gremiums ist, die Meinungen und... [zum Beitrag]

Neuer Chefarzt in Radebeul

Letzte Woche wurde am ELBLANDKLINIKEN-Standort Radebeul Dr. med. habil. Maximilian Pilhatsch als neuer... [zum Beitrag]

Schwieriger Start

Mittwoch, 17.00 Uhr. Meißens Oberbürgermeister will die 10. Sitzung des Stadtrates eröffnen. Vor den Räten... [zum Beitrag]

«Hyphen» im Kunstverein

Im Meissner Kunstverein ist derzeit die Ausstellung mit dem Titel "Hyphen" zu sehen. [zum Beitrag]

Ein lang erwarteter Spatenstich

Letzte Woche erfolgte an der Dresdner Straße in Weinböhla der Spatenstich für eine neue... [zum Beitrag]

Meißens erster Steampunk

Neben dem Steampunk-Spezialmarkt setzt sich der Verein "Mit Zahnrad und Zylinder" auch für das Gedenken... [zum Beitrag]

Sommersalon im Stadtmuseum

Letzte Woche lud das Stadtmuseum Meißen zum Museums-Sommer-Salon. Vor den Epitaphien im Kreuzgang der... [zum Beitrag]