Datum: 23.08.2017
Rubrik: Nachrichten
Diesen Beitrag jetzt bestellen

Bestellen Sie jetzt diesen Beitrag auf einem Medium nach Ihrer wahl.
Beitrag: Unentdeckte Orte entdeckt!

Unentdeckte Orte entdeckt!

Lange Nacht Meissen 2017 lockt zahlreiche Gäste


Die Lange Nacht der Kunst, Kultur und Architektur in Meissen fand diesmal unter dem Motto „Unentdeckte Orte" statt. Einer dieser interessanten Orte war das fast fertig sanierte Bürgerhaus Burgstraße 2. Hier hatte die städtische Wohnungsgesellschaft SEEG die Pforten geöffnet. Im Hof gab es eine Speakers-Corner der Initiative „Demokratie leben!", die von den Meissnern und Gästen intensiv genutzt wurde, um Gedanken und Wünsche zu Protokoll zu geben.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Freie Schulwahl ab 2021

Die letzte Sitzung des Sozial- und Kulturausschusses des Meissner Stadtrates brachte eine lang erwartete... [zum Beitrag]

Eleganz trotz Regen

Am vergangenen Wochenende hatten sich trotz strömenden Regen zahlreiche Weinfreunde, Oldtimer- und... [zum Beitrag]

Auf den Spuren der Rübenbahn

Sieben Kilometer westlich von Meißen in der Hügellandschaft der Lommatzscher Pflege liegt das Dorf... [zum Beitrag]

Corona-Fallzahlen vom 23. Juni 2020

Landrat Arndt Steinbach zu den Covid-19-Fallzahlen vom 23. Juni im Landkreis Meissen [zum Beitrag]

Carla Schwiegk liest im Jahnaischen Hof

In Kooperation mit dem Kunstverein lädt die Evangelische Akademie Meissen zu einem literarisch-digitalen... [zum Beitrag]

Kerstin Schimmel liest im Studio...

In Kooperation mit dem Kunstverein lädt die Evangelische Akademie Meissen zu einem literarisch-digitalen... [zum Beitrag]

Radebeuler LebensArt

In Radebeul steht am Wochenende der zweite Teil der Veranstaltungsreihe „LebensArt“ auf dem... [zum Beitrag]

Blick in die Vergangenheit

Seit dem 16. Juni ist im Rathaus-Foyer der Stadt Meissen die Wanderausstellung „Voll der Osten. Leben in... [zum Beitrag]

Endlich Urlaub?

Die Lage für die Reisebranche hat sich inzwischen etwas entspannt. So wurde das Busreiseverbot aufgehoben... [zum Beitrag]