Datum: 18.04.2018
Rubrik: Nachrichten
Diesen Beitrag jetzt bestellen

Bestellen Sie jetzt diesen Beitrag auf einem Medium nach Ihrer wahl.
Beitrag: Über Meissen nach Marokko

Über Meissen nach Marokko

Dresdner Künstlergruppe hinterfragt den Sinn von Grenzen


Am vorletzten Wochenende machte der „Zirkus ohne Grenzen" auf seinem Protestmarsch halt in Meissen. Die Initiative aus Dresden hat sich zum Ziel gesetzt, auf ihrem Weg durch Westeuropa bis nach Marokko möglichst viele Menschen für die Ungerechtigkeit von Grenzen und die Ungleichheit des Wertes außereuropäischer Nationalitäten zu sensibilisieren. Auf stumpfe Parolen und lange Reden wollen die Teilnehmer dabei verzichten.

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Peperoncino eröffnet

Seit Kurzem gibt es in Weinböhla ein neues italienisches Restaurant.  [zum Beitrag]

Blick in den Wasserspeicher

Letzte Woche fand am neu gebauten Trinkwasserhochbehälter am Kynastweg ein Tag der offenen Tür statt.... [zum Beitrag]

Katastrophales Gesamtergebnis

Obwohl die Umgestaltung des Kändlerparks am Brückenkopf in Meissen inzwischen längst abgeschlossen ist,... [zum Beitrag]

Prüfauftrag oder Grundsatzbeschluss?

Die Zukunft des Kohlelagerplatzes stand auf der Tagesordnung der letzten Stadtratssitzung. Die Räte... [zum Beitrag]

Eine schier unendliche Geschichte

Das war zur Einwohnerfagestunde in der letzten Sitzung des Bauausschusses des Meissner Stadtrates. Der... [zum Beitrag]

Betriebsbereit für einen Monat?

Fast planmäßig fährt der Panoramaaufzug am Meissner Burgberg wieder. Wie die Stadtverwaltung Meissen dazu... [zum Beitrag]

Heute kam der Nikolaus...

Es sind nur noch wenige Tage bis zum Weihnachtsfest. Die Vorfreude steigt von Woche zu Woche. Für die... [zum Beitrag]

Schwerstarbeit in den Abendstunden

Ein Teil der Baustelle auf der Neugasse in Meissen ist taghell erleuchtet. Mitarbeiter des... [zum Beitrag]

Zwischen Straßenbau und...

Die Gemeinde Klipphausen liegt südlich von Meißen und nordwestlich von Dresden, zwischen Meißner Hochland... [zum Beitrag]