Datum: 28.06.2018
Rubrik: Nachrichten
Diesen Beitrag jetzt bestellen

Bestellen Sie jetzt diesen Beitrag auf einem Medium nach Ihrer wahl.
Beitrag: Betroffenheit bei den Betroffenen

Betroffenheit bei den Betroffenen

Franziskaner argumentieren zur Stadtratsentscheidung


Trotz des WM-Spiels Deutschland-Südkorea waren die Zuschauerränge im Meissner Ratssaal bis auf den letzten Platz gefüllt. Bereits zur Einwohnerfragestunde wurde klar dies sind Eltern, Schüler und Lehrer des städtische Gymnasiums Franziskaneum. Vor wenigen Tagen waren Pläne an die Öffentlichkeit gesickert, Meissen wolle ein zweites städtisches Gymnasium bauen. Aus Sicht der Betroffenen gefährdet diese Idee vor allem die Errungenschaften des Franziskaneums. Zwei Fragen an die Stadtverwaltung und den Oberbürgermeister standen im Raum Weshalb wird mit den Betroffenen nicht gesprochen? Und Weshalb wird erst viel zu spät auf steigende Schülerzahlen reagiert? Diese Fragen stellten Stadträte aber auch Elternvertreter.

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Durchstarten in Richtung Landtagswahl

Dresden International Airport hieß der Tagungsort des außerordentlichen Parteitags der sächsischen SPD.... [zum Beitrag]

tvM-Jahresrückblick 2018 - November

Wir blicken zurück in den November 2018... [zum Beitrag]

Ausverkauf mit böser Überraschung

Ein alteingesessenes Textilgeschäft in der Meissner Fleischergasse schließt in den nächsten Tagen für... [zum Beitrag]

tvM-Jahresrückblick 2018 - Mai

Wir blicken zurück in den April 2018... [zum Beitrag]

Nach fast 20 Jahren im Wellenspiel

Karl-Heinz Gräfe, der Geschäftsführer der Städtischen Dienste Meissen wurde mit... [zum Beitrag]

Wenn die Bäume brennen...

Sonnabend, kurz nach Sonnenuntergang, hatten sich trotz strömenden Regens viele Meissner auf dem Festplatz... [zum Beitrag]

tvM-Jahresrückblick 2018 - Oktober

Wir blicken zurück in den Oktober 2018... [zum Beitrag]

tvM-Jahresrückblick 2018 - August

Wir blicken zurück in den August 2018... [zum Beitrag]

Neue Sporthalle für Ullendorf

Bereits wenige Tage vor Weihnachten konnte sich Bürgermeister Gerold Mann über ein besonderes Geschenk... [zum Beitrag]