Datum: 30.07.2019
Rubrik: Nachrichten
Diesen Beitrag jetzt bestellen

Bestellen Sie jetzt diesen Beitrag auf einem Medium nach Ihrer wahl.
Beitrag: Wer zu spät kommt...

Wer zu spät kommt...

Stadt kassiert Rüge wegen fehlender Planung


Tagesordnungspunkt 4, Lärmaktionsplan Meissen. Bevor die beiden Planer dann in Aktion treten konnten, verging noch mal eine reichliche Minute mit technischen Vorbereitungen. Und auch die Aktivitäten rund um den Lärmaktionsplan selbst waren in den letzten Jahren eher verhalten ausgefallen. Wie auch bei anderen strategischen Planungen hatte das Thema in der Stadtverwaltung offenbar niemand auf dem Schirm. Drängende Hinweise aus den Reihen der Stadträte wurden ignoriert. Dann gab es eine förmliche Rüge der Landesregierung.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Jungweinprobe 2020

Am Sonnabend veranstaltete das Weingut Ricco Hänsch im Meißner Kapitelberg seine Jungweinprobe 2020. [zum Beitrag]

Bar jeder Vernunft

Pünktlich zum Wochenende durften die Gastronomen ihre Türen wieder öffnen. Und so - auch eine neue Bar... [zum Beitrag]

4. Live-Chat mit Meissens OB

Olaf Raschke beantwortete erneut live Zuschauerfragen bei Meissen Fernsehen [zum Beitrag]

Alles im Griff?

Seit heute stehen Lehrer, Kindergärtnerinnen und natürlich Eltern vor der Aufgabe, an einer wichtigen... [zum Beitrag]

Fechttraining im Wohnzimmer

Normalerweise trainiert der Fechtclub Radebeul in der Elbsporthalle an der Festwiese in Radebeul. Im... [zum Beitrag]

Wein oder nicht Wein?

Meißner Weinfest Ende September 2020 wird weiterhin geplant. Deadline 31. August. [zum Beitrag]

Waldsterben geht weiter

Meissens Revierförster zur aktuellen Waldsituation [zum Beitrag]

Realisierung wohl 2021

Letzte Woche wurde der Gewinner für den im Frühjahr 2019 vom Amt für Stadtmarketing, Tourismus und... [zum Beitrag]

Corona-Fallzahlen vom 26. Mai 2020

Landrat Arndt Steinbach zu den Covid-19-Fallzahlen im Landkreis vom 26. Mai [zum Beitrag]