Datum: 04.11.2019
Rubrik: Nachrichten
Diesen Beitrag jetzt bestellen

Bestellen Sie jetzt diesen Beitrag auf einem Medium nach Ihrer wahl.
Beitrag: Kein Schutz für die Kleingärten

Kein Schutz für die Kleingärten

Laubenpieper müssen weiter bangen


Vor Monaten hatte die Idee der Stadtverwaltung Meissen, die Kleingartensparte Schreberhöhe als Eigenheimstandort zu entwickeln, die Kleingärtner auf die Palme gebracht. Unter dem Druck der Gartenfreunde wurde der entsprechende Bebauungsplan dann doch nicht beschlossen. Im Verfahren war nebenbei aufgefallen, dass der aktuelle Flächennutzungsplan aus dem Jahr 2006 nur einen Teil der Gartensparten als solche ausweist. Deshalb versucht die Fraktion Die Linke nun schon zum dritten Mal einen entsprechenden Beschluss zur entsprechenden Anpassung des Flächennutzungsplans herbeizuführen.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Dziękuję!

Die Einnahmen aus dem Getränkeverkauf des Neujahrsempfangs gehen in diesem Jahr an das... [zum Beitrag]

Lesen will gelernt sein

Begeisterung fürs Lesen und Freude am Vortragen waren letzte Woche beim Landkreisentscheid des 61.... [zum Beitrag]

Doppelt genäht hält besser?

Der Beschluss zum Kauf des Teil-Grundstücks für die künftige Sporthalle des Gymnasiums und auch der... [zum Beitrag]

Reiselust ungebrochen

Mehr als 33.000 Gästen besuchten am vergangenen Wochende die Reisemesse Dresden. Auf dem ausgebuchten... [zum Beitrag]

Ein Tag für die künftigen Azubis

Kurz vor den Winterferien ist das Interesse an Ausbildungsangeboten besonders groß. Wohl auch deshalb... [zum Beitrag]

Plossen #1 - Diskussion nicht nur um...

Es gibt wohl kaum ein Thema, das die politischen Akteure in Meissen mehr spaltet als der geplante Ausbau... [zum Beitrag]

Gefahr für Leib und Leben

Am Mittwoch haben die Forst- und Baumpflegearbeiten im Schlosspark Siebeneichen begonnen. Aus diesem... [zum Beitrag]

Plossen #3 - Diskussion nicht nur um...

Es gibt wohl kaum ein Thema, das die politischen Akteure in Meissen mehr spaltet als der geplante Ausbau... [zum Beitrag]

Brück & Sohn im Archiv

Das, was der Chef des Meissner Kulturvereins Daniel Bahrmann hier in die Räume des Stadtarchivs Meissen... [zum Beitrag]