Datum: 23.03.2021
Rubrik: Nachrichten
Diesen Beitrag jetzt bestellen

Bestellen Sie jetzt diesen Beitrag auf einem Medium nach Ihrer wahl.
Beitrag: Kein Geld für Treppenanlage

Kein Geld für Treppenanlage

Schreberstufen in Meißen bleiben gesperrt


Inzwischen sind die Finanzprobleme der Stadt Meißen für die Bürger ganz konkret spürbar. Immer wieder gibt es Beschwerden über kaputte Wege und Treppenanlagen. Der Stadt bleibt inzwischen nichts weiter übrig, als diese zu sperren.Ganz aktuell hat es die Schreberstufen getroffen, die nun für Jahre nicht nutzbar sein werden.

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Boxen statt Bank

Seit Jahren ringt die Stadt Meißen mit den so genannten Fahrradboxen in der Innenstadt. Schlussendlich... [zum Beitrag]

Einwurf des Architekten

Nachdem sich interessierte Bürger, Anlieger und Alexandra Prinz zur Lippe bereits zur Idee eines... [zum Beitrag]

Zwischen Finsternis und Licht

Bereits 5 Uhr lockten die Glocken des Doms zu Meißen am Morgen des Ostersonntags. Zahlreiche... [zum Beitrag]

Albrechtsburg geöffnet

Seit Sonnabend kann die Dauerausstellung in der Albrechtsburg Meißen wieder besucht werden.... [zum Beitrag]

Altersgerechtes Meißen?

Um herauszufinden was die Meißner Senioren und Seniorinnen bewegt, haben die Seniorenvertretung Meißen und... [zum Beitrag]

Ausflugssaison eingeläutet

Die Verkehrsgesellschaft Meißen hat die neue Ausflugssaison eingeläutet.   [zum Beitrag]

Testmöglichkeiten nun auch in der...

Bisher gab es in Meißen nur auf der rechten Elbseite Anlaufstellen für kostenlose... [zum Beitrag]

Literaturfest soll stattfinden

Trotz der unsicheren Planungssituation laufen derzeit die Vorbereitungen für das diesjährige... [zum Beitrag]

Offenbar immer noch Neuland

Die Stadt Meißen ist Träger mehrerer Schulen. Seit Jahren gibt es Kritik an der Ausstattung.... [zum Beitrag]