Datum: 28.09.2021
Rubrik: Nachrichten
Diesen Beitrag jetzt bestellen

Bestellen Sie jetzt diesen Beitrag auf einem Medium nach Ihrer wahl.
Beitrag: Nachschlag reicht nicht aus

Nachschlag reicht nicht aus

Meißen und die Nachträge


Bauen ist teuer geworden. Diese Erfahrung machen derzeit nicht nur Eigenheimbauer, sondern auch Kommunen. Jüngstes Beispiel sind die explodierenden Kosten beim Bau der Questenberg-Grundschule. Immer wieder gab es kostenintensive Nachträge, doch das Geld reicht trotzdem nicht.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Grußbotschaft aus Arita

An der „Arita-Grundschule Meißen“ wurde vor kurzem die Namensgebung der Schule gefeiert. [zum Beitrag]

Sie bauten eine Kathedrale

„Sie bauten eine Kathedrale“ lautet der Titel einer neuen Familienführung im Dom zu Meißen. An 10 Terminen... [zum Beitrag]

Ausstellungen seit 1901

Am 6. Oktober feierte das Stadtmuseum Meißen 120-jähriges Jubiläum. Zur Feier des Tages war der... [zum Beitrag]

Aus Afghanistan nach Meißen

Im Zuge der Aktion „Deutschland forstet auf" wurde im Käthe-Kollwitz-Park ein südlicher Zürgelbaum in... [zum Beitrag]

Ehrung nachgeholt

Im Vorfeld der letzten Stadtratssitzung fand die Ehrung lang verdienter Mitglieder der Freiwilligen... [zum Beitrag]

Stadt mit Bäumen

Die Kreisstadt Meißen ist auf eigenem Grund und Boden mit Waldflächen reich gesegnet. Diese zu... [zum Beitrag]

Rikscha, Henna, Bauchtanz

Der Meißner Raumausstatter Teppich Schmidt veranstaltete kürzlich eine besonder Aktionswoche. [zum Beitrag]

Unterstützung gesucht

Nicole Riethausen im Gespräch mit Sven Böttger vom Verein Partnerschaft mit Osteuropa. [zum Beitrag]

Hahnemann im Stadtzentrum

Auf Initiative des Meißner Hahnemannzentrums hat sich im September der Dachverband der Hahnemannstätten... [zum Beitrag]