Datum: 14.05.2024
Rubrik: Nachrichten
Diesen Beitrag jetzt bestellen

Bestellen Sie jetzt diesen Beitrag auf einem Medium nach Ihrer wahl.
Beitrag: Lebensraum für Feuersalamander

Lebensraum für Feuersalamander

An der Ochsendrehe im Meißner Triebischtal wurde ein neues Biotop angelegt


In den letzten Monaten ist an der Ochsendrehe im Triebischtal ein neues Biotop entstanden. Amphibienexperte Holger Wrzesinsky hat hier in mühsamer Arbeit einen Teich ausgehoben, der künftig als Lebensraum für die im Stadtwald beheimatete Feuersalamanderpopulation und andere Amphibien dienen soll. Unterstützt wurde er dabei vom Deutschen Verband für Landschaftspflege, der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises und der Stadt Meißen.

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Achtung Gegenverkehr!

Am 15. Mai wurde die Brauhausstraße offiziell für den gegenläufigen Radverkehr freigegeben. Mit... [zum Beitrag]

Wirtschaftlichkeit vs. Ästhetik

Die Entwicklung des Areals der „Alten Konsumbäckerei“ im Kreuzungsbereich Goethestraße B101 und... [zum Beitrag]

Ein keramisches Erlebnis

Die Domstadt lädt am kommenden Wochenende des 18. und 19. Mai wieder zu einem der schönsten und... [zum Beitrag]

Euros fürs Tanzen

Pressetermin im Meißner Stadtteil Triebischtal, beim Verein Tanzclub Rot-Gold Meißen auf der... [zum Beitrag]

Hindernislauf zum Genuss

Letzte Woche wurde im Schloss Proschwitz das Rosé-Fest gefeiert. Gäste die am Mittwoch zur Veranstaltung... [zum Beitrag]

Vielfalt und Unterhaltung

Geht es nach Besucherzahlen ist es der kulturelle Höhepunkt im rechtselbischen Meißen: Die Rede ist vom... [zum Beitrag]

Bürgerdialog vor der Stadtratswahl

In rund einem Monat wird in Meißen ein neuer Stadtrat gewählt. Insgesamt 133 Kandidaten stellen sich am 9.... [zum Beitrag]

Baustellen im Landkreis - Teil 2

[zum Beitrag]

2025 wieder Burgfestspiele in Meißen

Die neuen Burgfestspiele in Meißen sind ein kulturelles Highlight, das auf dem Burghof der Albrechtsburg... [zum Beitrag]