Datum: 05.03.2018
Rubrik: Nachrichten
Diesen Beitrag jetzt bestellen

Bestellen Sie jetzt diesen Beitrag auf einem Medium nach Ihrer wahl.
Beitrag: Der Krug geht so lange zu Wasser...

Der Krug geht so lange zu Wasser...

Stadtrat in Sorge um das Baudezernat


In Meissen wird viel und gern gebaut – auch durch die Stadt selbst. Deshalb liegt auf dem Dezernat III der Stadtverwaltung eine hohe Arbeitsbelastung. Der Personalbestand wurde in den vergangenen 20 Jahren kontinuierlich reduziert. Spätestens seit dem Ableben des langjährigen Baudezernenten Steffen Wackwitz wird die Problemlage nun auch offen angesprochen. Bereits vor mehr als einem Monat hatten die Fraktionschefs des Meissner Stadtrates den Oberbürgermeister zu einer Bestandsaufnahme und zu dringenden Änderungen im Bezug auf das Dezernat III aufgefordert. Reaktionen gibt es bisher keine.

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Minigolf, Fallschirme und Badewannen

Die Gäste des Oberauer Waldbades freuen sich derzeit über beste Badeseebedingungen. Am kommenden... [zum Beitrag]

Ein Sieg, der doch keiner ist...

Marko Hermersdörfer gegen die Stadt Meissen – das sollte am gestrigen Abend im Saal 3 des... [zum Beitrag]

Neugasse von oben

Die Bauarbeiten an der Neugasse gehen weiter voran. Bis Ende des Jahres soll die Neugestaltung, die in... [zum Beitrag]

Bank mit Flaschenöffner

In der Altstadt von Meissen gibt es seit gestern ein paar neue Sitzgelegenheiten. Offiziell eingeweiht... [zum Beitrag]

Geld für Schule

Die Kurfürst-Moritz-Oberschule in Boxdorf besteht schon jetzt aus einem altehrwürdigen Hauptgebäude und... [zum Beitrag]

Wer ist Frank Richter?

Meissen Fernsehen bietet allen Kandidaten zur OB Wahl im September die Möglichkeit, sich in einem... [zum Beitrag]

Der Bürger macht sich Sorgen

Literaturfest 2018 / Bühne Markt [zum Beitrag]

Sattelzug am Baum

Der Ludwig-Richter-Berg in Meissen war am Mittwoch für einen Sattelzug doch etwas zu eng. Seit den... [zum Beitrag]

Warmer Regen für Vereine

Das halbe Jahr ist fast geschafft, da beschließt der Sozial- und Kulturausschuss die Mittelverwendung... [zum Beitrag]