Datum: 06.04.2021
Rubrik: Nachrichten
Diesen Beitrag jetzt bestellen

Bestellen Sie jetzt diesen Beitrag auf einem Medium nach Ihrer wahl.
Beitrag: Zwischen Finsternis und Licht

Zwischen Finsternis und Licht

Sonnenaufgang am Ostermorgen im Dom zu Meißen


Bereits 5 Uhr lockten die Glocken des Doms zu Meißen am Morgen des Ostersonntags. Zahlreiche Besucher hatten sich auf den Weg gemacht, um auch diese Osternacht im Dom ausklingen zu lassen. Dompfarrer Superintendent Andreas Beuchel hielt die Predigt und Domkantor Thorsten Göbel sorgte für die musikalische Umrahmung eines stimmungsvollen Morgens. Aus der Dunkelheit der Nacht heraus bereitete ein opulenter Sonnenaufgang strahlende östliche Kirchenfenster im Hohen Chor. Für viele Besucher schloss sich ein Heimweg in einen sonnigen Ostersonntag an.

 

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Warum unbedingt da oben?

Es gibt Befürworter und Gegner eines Bauvorhabens in Proschwitz. Zu Beginn der letzten... [zum Beitrag]

Einwurf des Architekten

Nachdem sich interessierte Bürger, Anlieger und Alexandra Prinz zur Lippe bereits zur Idee eines... [zum Beitrag]

Vom Weingut zum Tagungshotel zum...

Wohl kaum ein Bauvorhaben hat die Entscheidungsträger der Stadt Meißen in den letzten Jahren mehr... [zum Beitrag]

Viel Wohlwollen aus der CDU

Alexandra Prinz zur Lippe und der Architekt hatten das bisher noch nicht öffentlich vorgestellte... [zum Beitrag]

Altersgerechtes Meißen?

Um herauszufinden was die Meißner Senioren und Seniorinnen bewegt, haben die Seniorenvertretung Meißen und... [zum Beitrag]

Schnelltest im Vorbeigehen

In der Kleiderkammer an der Zaschendorfer Straße führt der DRK-Kreisverband Meißen täglich... [zum Beitrag]

Meißen-Hymne fast fertig

Auf der Bischofsmütze am Kändlerpark sprach der Kunstpreisträger von 2005 Micha Winkler über den... [zum Beitrag]

Gottesdienste zu Ostern

Superintendent Andreas Beuchel spricht über das Osterfest 2021   [zum Beitrag]

Meißen putzt sich später

Auch 2021 soll der Frühjahrsputz durchgeführt werden. Allerdings muss der ursprüngliche, für den 10. April... [zum Beitrag]