Datum: 13.11.2018
Rubrik: Nachrichten
Diesen Beitrag jetzt bestellen

Bestellen Sie jetzt diesen Beitrag auf einem Medium nach Ihrer wahl.
Beitrag: Halbtagsarbeit mit 2 Monaten Urlaub?

Halbtagsarbeit mit 2 Monaten Urlaub?

Entscheidungen zur Nutzung des Panoramaaufzugs


Noch laufen die Arbeiten zur Generalreparatur des schrägen Meissner Panoamaaufzugs mehr oder minder auf Hochtouren, da macht das Fortbewegungsmittel aus einem anderen Grund Schlagzeilen. So ganz nebenbei sollte der Stadtrat auf seiner letzten Sitzung die künftigen Betriebszeiten des Aufzugs absegnen. Vorgesehen war im Prinzip eine Halbtagsnutzung und dies auch nur noch in 10 von 12 Monaten. Zur Sitzung wurde dann klar, dass zumindest mit den Betroffenen dieser Einschränkungen keiner gesprochen hatte.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Baustellenrundgang mit Stiftungsrätin

Bauberatung im Rothen Haus in Meissen. Vorstand, Stiftungsrätin und Geschäftsführerin der Sozialen... [zum Beitrag]

Kitas ohne Erzieher?

Seit Monaten gibt es Probleme in der städtischen Kita-Landschaft. Es fehlen immer mehr Erzieher. Um den... [zum Beitrag]

Einfach mal was fertigmachen...

Immer vor Neuwahlen des Stadtrates kommen Ziele, Versprechen, Erfolge und unerledigte Dinge auf den... [zum Beitrag]

Was geht am Franziskaneum?

4zügig, 5zügig oder gar 7zügig? Das waren in den letzten Monaten in Meissen die meistdiskutierten... [zum Beitrag]

Wählen – aber wie?

In knapp zwei Wochen wird gewählt. Gleich drei sehr unterschiedliche Zettel nehmen die Wahlberechtigten... [zum Beitrag]

Wahlkampf im Sonnenschein

Bei strahlendem Sonnenschein gab es am Sonnabend auf der Neugasse in Meissen gleich zwei Möglichkeiten,... [zum Beitrag]

Es blitzt in der Altstadt!

Seit Anfang April blitzt es häufiger in Meissen. Die Stadt hat sich einen mobilen Blitzer – oder, wie das... [zum Beitrag]

Markttreiben bei Sonnenschein

Meissen lädt seit 1992 jährlich zu einem der schönsten und größten Töpfermärkte Sachsens ein. Am... [zum Beitrag]

Nicht nur Weinbergsmauern

Die Weinbergsterrassen werden immer wieder als prägende Elemente der Kulturlandschaft des Elbtals gelobt.... [zum Beitrag]