Datum: 31.07.2019
Rubrik: Nachrichten
Diesen Beitrag jetzt bestellen

Bestellen Sie jetzt diesen Beitrag auf einem Medium nach Ihrer wahl.
Beitrag: 23-10=13 oder etwa doch nicht?

23-10=13 oder etwa doch nicht?

Wirrwarr um indirekte Ja-Stimmen


Dieses Rechenexempel überzeugte Stadträte und Zuschauer nicht so recht. Der Oberbürgermeister ließ über die Verdopplung der Parkgebühren abstimmen. Die notwendigen Ja-Stimmen errechnete er rückwärts aus der Anwesenheitsliste und den Nein-Stimmen. Während des folgenden Tagesordnungspunktes mehrten sich die Stimmen, die das Ergebnis anzweifelten.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Dampflok in der Altstadt

Die Arbeitsgemeinschaft Modellbahn Meißen e. V. lädt vom Sonnabend bis zum 23. Dezember sowie vom 27.... [zum Beitrag]

Fragen über Fragen

Auf der Tagesordnung der letzten öffentlichen Sitzung des Sozial- und Kulturausschusses des Meissner... [zum Beitrag]

Alpaka und Weihnachtsmann

Gut besucht war der Adventsmarkt der Sächsischen Winzergenossenschaft Meissen. Die Besucher waren... [zum Beitrag]

Winzerglühwein und Frau Holle

Radebeul rüstet sich zum Weihnachtsmarkt in Altkötzschenbroda. An den ersten drei Adventswochenenden steht... [zum Beitrag]

Auf in die Backstube!

[zum Beitrag]

Aufatmen bei den Wirten

Alle, die vermutet hatten, dass es sich um ein Wahlgeschenk handeln würde, wurden jetzt eines Besseren... [zum Beitrag]

Eröffnung Weihnachtsmarkt

[zum Beitrag]

Keine Angst vor Stromschlägen!

Bereits seit dem 20. November präsentiert das Stadtmuseum Meissen wieder eine familienfreundliche und... [zum Beitrag]

Büßen und beten - Morgen ist Feiertag!

Morgen ist Buߟ- und Bettag, ein kirchlicher Feiertag der evangelischen Christen. Sachsen ist derzeit... [zum Beitrag]