Datum: 31.07.2019
Rubrik: Nachrichten
Diesen Beitrag jetzt bestellen

Bestellen Sie jetzt diesen Beitrag auf einem Medium nach Ihrer wahl.
Beitrag: 23-10=13 oder etwa doch nicht?

23-10=13 oder etwa doch nicht?

Wirrwarr um indirekte Ja-Stimmen


Dieses Rechenexempel überzeugte Stadträte und Zuschauer nicht so recht. Der Oberbürgermeister ließ über die Verdopplung der Parkgebühren abstimmen. Die notwendigen Ja-Stimmen errechnete er rückwärts aus der Anwesenheitsliste und den Nein-Stimmen. Während des folgenden Tagesordnungspunktes mehrten sich die Stimmen, die das Ergebnis anzweifelten.

Weitere Meldungen aus dieser Rubrik


Investition im Sonnenschein

Kurz nach Sonnenaufgang erreicht der erste von vier Transportern die Brauerei Schwerter Meissen. Vier... [zum Beitrag]

Brennstoffzelle zu Grün für die Grünen?

Am 15. August war Annalena Bearbock, die Bundesvorsitzende des BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, zu Gast im Meissner... [zum Beitrag]

Bürgerbüro im Triebsichtal

Am Montag hat der Direktkandidat der SPD im Wahlkreis 39, Frank Richter, sein Bürgerbüro in der Talstraße... [zum Beitrag]

Stolperfrei auf 250m

An der Gartenstraße in Meissen wurden auf einer Strecke von 250 Metern Gehwege und Lichtmasten erneuert. [zum Beitrag]

Kaiser Wilhelm und Fassbier

Zu einem Sommerfest mit Alexander Gauland hatte die AFD Meissen am letzten Sonnabendnachmittag... [zum Beitrag]

Sportplatz, Spielplatz, Freianalage

Oberbürgermeister Olaf Raschke lud am Mittwochmorgen Pressevertreter an die Afra Grundschule zu einem... [zum Beitrag]

Fahrpläne checken und Kundenkarte...

Seit dem ersten August gibt es zwei neue Fahrkarten für Lernende. Außerdem müssen zum Schulbeginn am 19.... [zum Beitrag]

Ministertreffen in der Manu

In der Staatlichen Porzellan-Manufaktur Meissen GmbH in Meißen trafen sich in der vergangenen Woche... [zum Beitrag]

Orgelrestaurierung gesichert

Die Orgel in der Meissner Frauenkirche wird seit Ende Juli restauriert. Letzte Woche übergab Landrat Arndt... [zum Beitrag]